Anliegerbescheinigung

Finanzbehörde

Keine

Belegenheit an einer Erschließungsanlage 46,65 €
Zuschlag für jede weitere Erschließungsanlage 15,55 €
Zuschlag für besondere Schwierigkeit 15,55 €

keine

Ca. 10 Minuten

Ca. 10 Werktage

Eine Anliegerbescheinigung gibt Eigentümern und andere Berechtigten Auskünfte über den beitragsrechtlichen Zustand eines Grundstücks.

Mit diesem Onlinedienst können Sie eine (gebührenpflichtige) Anliegerbescheinigung beantragen („Bescheinigung über Wege- und Sielbaubeiträge“). Die Anliegerbescheinigung enthält verschiedene Informationen, die insbesondere beim Erwerb oder Verkauf von Grundstücken hilfreich sind. Die Anliegerbescheinigung gibt Auskunft über die endgültige Erschließung eines Grundstücks im Sinne des Baugesetzbuches (BauGB),
die besielten / unbesielten Fronten eines Grundstücks,
die auf dem Grundstück ruhenden öffentlichen Lasten aus bereits festgesetzten Erschließungs-, Ausbau-, Sielbau- und Sielanschlussbeiträgen sowie Innovationsabgaben,
die Beitragspflicht für Ausgleichsbeträge, sofern das Grundstück in einem förmlich festgelegten Sanierungsgebiet liegt.
Mithilfe des angebotenen Online-Formulars können Sie eine Anliegerbescheinigung bei der Finanzbehörde (Abteilung Anliegerbeiträge) beantragen. Hilfestellung beim Ausfüllen erhalten Sie direkt im Formular: Klicken Sie dazu im Benutzerdialog mit der linken Maustaste auf das Fragezeichensymbol, das Sie hinter den verschiedenen Eingabefeldern finden.

Den Gebührenbescheid für die Erstellung der Anliegerbescheinigung erhalten Sie separat per Post.
  • Anliegerbescheinigung
  • Anliegerbeiträge
  • Erschließungsbeiträge
  • Erschließungsanlagen